Eschendorfer Lump

Der Eschendorfer Lump gehört zu einen der besten Lagen Frankens. Stark verwitterter Muschelkalk speichert die Wärme und die Rebe konzentriert die Mineralität in ihren Trauben. Mit seinen Steilhängen ist der Lump wie ein Hohlspiegel nach Süden ausgerichtet und fängt die Sonne ein. Durch seine Wölbung schützt er die Reben vor den kalten Nord- und Ostwinden.

Die Steilhänge mit einer bis zu 70% Steigung können nur durch intensive Handarbeit bewirtschaftet werden. Doch der Lohn für die mühevolle Arbeit zeigt sich im Herbst und Winter, wenn die Weine mit ihrer subtilen Frucht und kräftiger Mineralität heranreifen.

Volkacher Ratsherr

In direkter Nähe zum Flussufer steigt der Volkacher Ratsherr mit einer Steigung von bis zu 50% auf. Muschelkalk mit einer sandigen Lehmauflage verleihen den Weinen eine Komplexität an Frucht gepaart mit einer Spur Mineralität.

Geringe Niederschläge zwingen die Rebe ihre Wurzeln tief durch das skelettreiche Erdreich zu treiben, wodurch sie  Mineralität aufnimmt und an die Trauben abgibt. Es entstehen würzige Weine mit einem Duft, der an Kräuter erinnert.

X